Zeitgenössischer Akt, Ilona Schmidt: "Blaue Stunde I"

Dieses Kunstwerk wurde bereits verkauft!
350,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

nicht verfügbar

    Künstler:
    Ilona Schmidt
    Farbkomposition:
    Mehrfarbig
    Format:
    Einteilig
    Breite in cm:
    50
    Höhe in cm:
    70
    Technik:
    Zeichnung/Malerei
    Entstehungsjahr:
    2018
    Material:
    Feinste Künstleracrylfarbe, Ölpastell, Farbstifte auf Papier/Karton
» Frage stellen
Zeitgenössischer Akt: Abstrakte Darstellung der subjektiven Schönheit Menschen, Emotion,... mehr
"Zeitgenössischer Akt, Ilona Schmidt: "Blaue Stunde I""

Zeitgenössischer Akt: Abstrakte Darstellung der subjektiven Schönheit

Menschen, Emotion, Kommunikation. Die zentralen Aspekte der Hamburger Künstlerin Ilona Schmidt sind humanistisch, dabei aber auch zeitgemäß und modern. Mit ihrem abstrakten Akt „Blaue Stunde I“ vereint sie figurative Elemente mit formlosen Aspekten und farblichen Akzentuierungen in leichten und natürlichen Nuancen. Daraus ergibt sich ein vielseitig interpretierbarer Akt mit erotisch-ästhetischer, aber auch bildender Komponente.

Ilona Schmidt verschafft ihrem zeitgenössischen Akt so einen werkimmanenten Reiz, ohne sexualisierend zu wirken. Die Nacktheit des weiblichen Körpers scheint naturgegeben, die Ästhetik der Rundungen subjektiv und authentisch. Damit verbindet „Blaue Stunde I“ den modernen, kommunikativen Menschen mit seinen natürlichen Wurzeln – unaufgeregt, selbstverständlich, spirituell.

Verfremdung durch Mischtechniken und -materialien

Ilona Schmidts Werk ist nicht nur aufgrund seiner Thematik so interessant. Die künstlerische Ausgestaltung intensiviert den thematischen Ausdruck durch die verschiedenen Techniken und Materialien, die darin zur Anwendung kommen. Die Abstrahierung, die durch Mischungen aus Ölpastellfarben, Acrylfarben und Farbstiften auf Papier bzw. Karton entsteht, bewirkt zugleich die Verfremdung des dargestellten Sujets.

Eben durch jene Verfremdung kann sich der individuelle Charakter des dargestellten Motivs entfalten, wird zu einer Projektionsfläche für jeden einzelnen Betrachter und erhält so seine universell menschliche Komponente.

Zeitgenössischer Akt: Mischung aus Gemälde und Grafik

Für ihre „Blaue Stunde I“ verzichtete Ilona Schmidt auf eine Leinwand und tauschte den Stoff gegen Karton. Durch diesen Untergrund entfaltet das Bild eine ihm gänzlich eigene Haptik, verschwimmt irgendwo im diffusen Raum verschiedener Kunstrichtungen und wirkt wie eine Mixtur aus Gemälde und Grafik.

Entsprechend schlägt unsere Galerie vor, das Werk per Passepartout optisch abzusetzen und einen dezenten Rahmen zur visuellen Untermalung zu verwenden. Der abgebildete Rahmen hat die Maße 60 x 80 cm und kostet 199,37 EUR, die Grafik wird dann selbstverständlich bereits gerahmt versendet. Die Lieferzeit verzögert sich hierdurch um ca. 3-5 Werktage. Im Rahmenshop unserer Galerie finden sich zahlreiche weitere hochwertige Rahmenvarianten, die alle auch mit Passepartout kombiniert werden können. Beachten Sie bitte, dass das Gemälde ohne Zukauf eines Rahmens ohne Rahmung versendet wird. Kontaktieren Sie uns gerne via E-Mail oder Telefon, sollten Sie weitere Fragen zum Kauf dieses Werks haben.

"Ilona Schmidt"

Künstlerin Ilona Schmidt

Die Hamburger Künstlerin Ilona Schmidt begann 2007, sich intensiv mit der bildenden Kunst auseinanderzusetzen und entwickelte schnell ihre unverwechselbare Bild- und Formensprache, die ihren Skulpturen, Gemälden und Grafiken einen hohen Wiedererkennungswert verleiht. Im Fokus ihrer abstrakten Arbeiten, die überwiegend subtile bis deutliche figurative Ansätze erkennen lassen, steht unverkennbar der Mensch. Thematisch skizziert sie diesen im Kontext mit seiner Rolle als Teil der Gesellschaft, in der er als emotionales und kommunikatives Wesen existiert, und thematisiert den klassischen Gegensatz von Leben und Tod. Dies führte sie früh zu esoterisch-spirituellen Betrachtungsebenen, die ihre Arbeiten ebenfalls prägen.

Ihre Herangehensweise ist dabei so vielfältig wie ihr Arbeitsspektrum selbst: ihre Skulpturen entstehen aus Ton und Stein in verschiedenen Techniken, für das Brennen setzt sie u.a. Rakubrand und Pitfire ein. Für ihre Malerei hingegen arbeitet sie mit Acryl und verwendet zusätzlich Ölkreiden und Kohle, um den Werken die Tiefe zu verleihen, die sie, nicht zuletzt auch aufgrund des großzügigen Einsatzes von speziellen Spachtelmassen, dreidimensional erfassbar machen.

Ihre Kompositionen changieren zwischen farblicher Opulenz und reduziertem Minimalismus, spiegeln dabei jedoch stets eine gewisse Erdverbundenheit wider, die besonders ausgeprägt bei ihren Skulpturen sichtbar wird. Die Auflösung des Figurativen bis hin zur gegenstandslosen Abstraktion unterstützt diese Wirkung und kennzeichnet wie ein roter Faden ihre Arbeit, was besonders bei ihrer experimentellen Fotografie deutlich wird: durch Doppelbelichtung verfremdet sie die Protagonisten in ihrer Serie „Stadtmenschen“ derart, dass sie in ihren Umrissen gerade noch fassbar sind und wie immaterielle Wesen einer Parallelwelt lediglich für einen kurzen Augenblick sichtbar werden. Der Rezipient bekommt auch hier das Gefühl, dass es nur weniger zusätzlicher Details bedarf, um die abgebildete Realität endgültig aufzulösen. Diese stringente Darstellungsweise macht das Gesamtwerk von Ilona Schmidt zu einer in sich geschlossenen Erlebniswelt, die zwar viele Fragen aufwirft, aber in geradezu befriedigender Art und Weise schlüssig ist.

Als Mitglied des Berufsverbandes bildender Künstler ist sie seit 2010 aktiv und regelmäßig auf Ausstellungen präsent, wir freuen uns, ihre Arbeiten nun auch in unserer Dresdner Galerie sowie virtuell bei EventART zeigen zu dürfen.

 

Ausstellungen (Auswahl):

 

2016

- Kunstschau Bergedorf

- Kunstpreis Auswahlausstellung der Rosenheimstiftung, Galerie RAR, Niederlande, "Babylon- Wunder, Wahn und Wirklichkeit"

- Kunstpreis Auswahlausstellung „Metamorphosen“ Kunst im Park Bruchhausen-Vilsen

 

2014

- Hit Technopark "Tiefgang oder die Reise ins Ich"

- Vadehavskunst im Ecco Center Dänemark

- Kunstklinik Martini 44 Hamburg

- Oberhafen Quartier Hamburg

- Forum Alstertal "Begegnungen"

- Kunstpreis Auswahlausstellung der Rosenheimstiftung Stadtmuseum Offenbach "Europa, Mythos und Vision"

 

2013

- Hit Technopark, Harburg "Ethik und Innovation"

- Hamburg Art Week „Return to Now“

- Fabrik der Künste, Hamburg "Position" BBK Hamburg

- Kunstpreis Auswahlausstellung Natur-Mensch, St. Andreasberg

 

2012

- Alster Art, Hamburg

- Werkheim Hamburg "Der pure Mensch"

- Kunststätte Bossard "Blickwechsel" Fotografie im Landkreis)

- Heise Kunstpreis Auswahlausstellung , Dessau

- Kunstpreis Auswahlausstellung Lebenshilfe Wilhelmshaven "Mittendrin"

 

2011

- Galerie Faszination Art, Hamburg

- Kunstpreis der Versöhnungskirche Hamburg

„Wer die richtigen Augen hat, der sieht die Kirche“ (Preisträgerin)

 

2010

- FormArt Glinde, internationale Kunstausstellung

- Reinbeker Schloß, Kunstwerk Werkkunst


Weiterführende Links zu "Zeitgenössischer Akt, Ilona Schmidt: "Blaue Stunde I""

Hinweis zur Darstellung im Internet: die Fotografie der Kunstwerke wird in unserer Galerie unter optimalen Lichtverhältnissen vorgenommen, um möglichst realistische Abbildungen des jeweiligen Objektes zu gewährleisten. Bitte beachten Sie, dass es dennoch in Abhängigkeit vom darstellenden Monitor und dessen Einstellungen zu abweichenden Ergebnissen der Farbdarstellung kommen kann. Das Feedback unserer Kunden zeigt aber, dass die Werke in der Realität meist beeindruckender und nuancierter sind, als es digital darstellbar ist.


Noch nicht das richtige gefunden? Wöchentlich werden aktuelle Originale aus unseren Ateliers neu im Shop eingestellt - abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie werden als erste/-r darüber informiert!


Ihre Vorteile beim Einkauf in unserer Online-Galerie:

- Alle Arbeiten sind von den Künstlern geschaffene und signierte Originale.

- Besichtigung nach Absprache in unserer Galerie in Dresden möglich.

- Die Lieferung erfolgt aufhängefertig.

- hochwertige und langlebige Materialien

- Sicherer Versand oder Selbstabholung in der Galerie.

- Alle Informationen zu Qualität & Service finden Sie hier.
Zuletzt angesehen