Moderne Acrylmalerei, A.Garbe: "PROMETHEUS (INDIVIDUUM)" (ri)

4.100,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

    Künstler:
    Andreas Garbe
    Farbkomposition:
    Rot
    Format:
    Einteilig
    Breite in cm:
    220
    Höhe in cm:
    100
    Technik:
    Acrylmischtechnik
    Entstehungsjahr:
    2015
    Material:
    Leinwand auf hochwertigem Galeriekeilrahmen (ca. 4 cm tief), Feinste Künstleracrylfarben
» Frage stellen
  Moderne Acrylmalerei: Thematische Einordnung des Werkes In seinem Gemälde... mehr
"Moderne Acrylmalerei, A.Garbe: "PROMETHEUS (INDIVIDUUM)" (ri)"

 

Moderne Acrylmalerei: Thematische Einordnung des Werkes

In seinem Gemälde „Prometheus (Individuum)“ verbindet Andreas Garbe philosophische Betrachtungen mit Aspekten der Menschheitsgeschichte. Was, so fragt er durch diese Arbeit, wäre das Individuum, verkörpert durch den Vordenker, Führer oder auch Konstrukteur ohne die „anonyme Masse“, die sich doch gleichfalls aus vielen Individuen zusammensetzt und die letztlich dessen Ideen und Visionen Gestalt werden lässt, sie sozusagen manifestiert? Und was wären diese, im historischen Kontext namenlosen Helfer, ohne ihren geistigen „Führer“? Für die Visualisierung dieser Frage bedient sich der Künstler der Sage von Prometheus, dem Titanen, der in der griechischen Mythologie den Menschen das Feuer brachte und so als Allegorie für diese grundsätzliche Fragestellung steht. Denn was wäre er ohne die Menschen, wem hätte er das Feuer bringen können, das sinnbildlich für den Fortschritt der Menschheit steht? Was wären die Menschen ihrerseits ohne ihn, wie hätten sie ohne diesen Impuls Imperien und Gesellschaften aufbauen können?
Die moderne Acrylmalerei, so wie der Künstler sie für seine Arbeit definiert, sollte nicht nur ästhetischen Aspekten verpflichtet sein, seine Bilder somit nicht einfach nur dekorativ. Sie müssen dem Betrachter Fragen stellen, ihm Geschichten erzählen und zum Entdecken einladen - ihn aber auch fordern, denn trotz seines Sinns für Ästhetik erschließen sich Garbes Werkes nicht immer unmittelbar.

Bildaufbau und inhaltliche Intention

Die moderne Acrylmalerei unterscheidet zwischen figurativ/gegenständlichen und abstrakten Sujets ohne Bezug zur Realität. Diese Differenzierung wird bei vielen Arbeiten Garbes verwischt, Porträts verschmelzen mit dem Hintergrund, Architektur wird übermalt und überschüttet, so das der Bezug zum Gegenständlichen auf den ersten Blick oft nicht ersichtlich ist. Das Werk „Prometheus (Individuum)“ ist keine Ausnahme und erschließt sich ebenfalls erst nach und nach dem Rezipienten, der möglicherweise den Kopf des sinnbildlichen Vordenkers nach dem zweiten oder dritten Hinsehen wahrnimmt, so wie sich auch dessen Helfer, die stilisiert dargestellt sind, scheinbar übergangslos in die rot gehaltene Komposition integrieren. Jeder dieser Protagonisten ist der Pyramide und dem Turm von Palenque zugewandt, die beide als Sinnbilder dafür stehen, was der Mensch zu leisten vermag, wenn Individuum und Gruppe als konstruktive Gemeinschaft kooperieren.

Moderne Acrylmalerei: Technik & Materialien

Im Gegensatz zu ihren Anfängen ist die moderne Acrylmalerei in der zeitgenössischen Kunst extrem vielfältig, was ihre Techniken und Ausdrucksmöglichkeiten betrifft. Andreas Garbe nutzt diese Möglichkeiten und verleiht seinen Gemälden mit selbstbewusstem Farbauftrag eine haptische Struktur, die oft auch bei größerer Entfernung zu wirken vermag. Das in mehreren Schichten aufgebaute Werk entstand hauptsächlich mittels Spachteltechnik, außerdem kam für einige Details Gießtechnik und Malerei zum Einsatz. Als Bildträger wurde ein hochwertiges Baumwolltuch verwendet, was vom Künstler auf einen massiven Keilrahmen gespannt wurde. Die verwendeten Farben stammen vom Hersteller Talens und weisen höchste Lichtechtheit sowie reine Pigmentierung auf. Daher entfaltet diese moderne Acrylmalerei ihre Wirkung nicht nur durch ihre recht beeindruckende Größe, sondern auch durch die kräftigen und sehr langlebigen Farben.

 Übrigens: für dieses Werk wurde eine limitierte Edition aufgelegt, diese finden Sie hier.

"Andreas Garbe"

Andreas GarbeIn seinen Arbeiten setzt sich der Künstler insbesondere mit den Eindrücken seiner Reisen, die Ihn zusammen mit seiner Frau um die ganze Welt führen, auseinander. Schwerpunkte sind u.a. landschaftliche Abstraktionen,  untergegangene Kulturen sowie die Konfrontation mit den Konsequenzen menschlichen Handelns. Die Acrylfarbe dient ihm hierbei als Ausdrucksmittel, das sowohl ein- als auch dreidimensional die Visualisierung der verarbeiteten Themen ermöglicht.

 "Die überwiegend abstrakten Arbeiten des Dresdner Künstlers Andreas Garbe beeindrucken den Betrachter durch eine sichere Farbästhetik stilistische Eigenständigkeit und nicht zuletzt durch handwerkliches Können.In seinen meist monochromatisch angelegten Kompositionen verweben sich figurative und nonfigurative Elemente, weich und organisch wirkende Formen mit strengen Kuben zu einer harmonischen Einheit.Ob fesselnde Lebendigkeit, fast magische Ruhe oder erfrischende Leichtigkeit – Andreas Garbe beherrscht den Ausdruckswert der Farben, lässt sie kraftvoll aus ihrem tiefsten Inneren heraus leuchten und hat so die Antwort auf eine Frage gefunden, der sich der Maler von jeher stellen muss.

Aber Andreas Garbe gehört auch zu denen, die auf der Suche sind, auf der Suche nach den Möglichkeiten der künstlerischen Umsetzung von Erlebtem und Erfahrenem. Seine Themen reichen von der Geschichte bis in die Gegenwart: So lässt er unter dem Eindruck seiner Reisen die Mythologien unterschiedlichster Kulturen lebendig werden, erzählt in seinen Arbeiten von beeindruckenden Naturerlebnissen oder reflektiert, last but not least, das Ewig-Zwischenmenschliche.

Ein anspruchsvoller Ansatz, der den intellektuellen ebenso wie den sensiblen Betrachter fordert und dem Andreas Garbe selbst mit großer Ernsthaftigkeit gegenüber steht“ Petra Klein, September 2009

Kurzvita:

Jahrgang 1975

Seit 2002: Autodidaktisches Studium der Malerei, Schwerpunkt abstrakte Acrylmalerei

2003: Gründung der Künstlergruppe Event Horizon

2005: Eröffnung der Galerie Abstrakte Momente in Dresden

2004 – 2008: zahlreiche Reisen, u.a.:

   - 2005: Chinareise: asiatische Kultur, Architektur und Mentalität

   - 2007: Australienreise, Westküste: Landschafts-/Naturimpressionen; Erste Eindrücke Kunst, Kultur und Mythen der Aborigines, Erlernen des  Didgeridoospielens

   - 2008: Mexico, Rundreise Yucatan: Architektur, Geschichte und Mythen der Maya

2009: Geburt der Töchter Lilith und Sienna

2010 - 2012: Zahlreiche Kurzreisen, Landschaftsimpressionen und Studium verschiedener vorzeitlicher MittelmeerKulturen (u.a. Talaiot, Nuraghen, Torreaner)

Seit 2012: Fokus auf vielschichtige Lasurmalerei (Acryl), inspiriert von Otto Dix

seit 2013: weitere die Arbeit beeinflussende Reisen, u.a. Korsika, Marrakesch, Saloniki, Cuba

2014: Westküste & Rotes Zentrum Australien, Landschaftsimpressionen & weitere Studien Kunst und Mythen der Aborigines
2015 - 2018: zahlreiche Reisen in Europa, Asien: Landschaftsstudien und historische Architektur
2016-2018: stärkerer Fokus auf Galeristentätigkeit, Aufbau der offenen Künstlerplattform Argato
Seit 2018: Weitere Intensivierung der mehrschichtigen Lasurmalerei, zusätzliches Studium der Ölmalerei

 

Ausstellungen (Auszug)

- Dezember 2007: Einzelausstellung „Malerische Symbolik“

- Juli 2008: Kunst am Bau, Gemeinschaftsprojekt mit Jörg Haubner in der Dresdner Neustadt

- Seit August 2008: Dauerausstellung im Ramada Hotel Dresden

- 2009 bis 2013: Dauerausstellung bei Dresden Elektronik „Abstrakte Variationen“

- Dezember 2009: Einzelausstellung "Struktur & Fläche", IFW Dresden

- Juni 2010: Einzelausstellung "Relikte", Galerie Abstrakte Momente

- Einzelausstellung "Köpfe, Visionen, Erinnerungen“, Ramada Hotel Dresden

- Juni 2011: Einzelausstellung "Grün!", Galerie Abstrakte Momente

- September 2013: Einzelausstellung "Nah & Fern", Galerie Abstrakte Momente

- seit 2014: Dauerausstellung "Werksschau T. Stephan & A. Garbe", Gabriel GmbH Basel/Schweiz

- März 2015: Doppelausstellung mit T. Stephan "10 Jahre, 2 Wege", Galerie Abstrakte Momente
2005 bis heute: regelmäßige Teilnahme an Gruppenausstellungen

 


Weiterführende Links zu "Moderne Acrylmalerei, A.Garbe: "PROMETHEUS (INDIVIDUUM)" (ri)"

Hinweis zur Darstellung im Internet: die Fotografie der Kunstwerke wird in unserer Galerie unter optimalen Lichtverhältnissen vorgenommen, um möglichst realistische Abbildungen des jeweiligen Objektes zu gewährleisten. Bitte beachten Sie, dass es dennoch in Abhängigkeit vom darstellenden Monitor und dessen Einstellungen zu abweichenden Ergebnissen der Farbdarstellung kommen kann. Das Feedback unserer Kunden zeigt aber, dass die Werke in der Realität meist beeindruckender und nuancierter sind, als es digital darstellbar ist.


Noch nicht das richtige gefunden? Wöchentlich werden aktuelle Originale aus unseren Ateliers neu im Shop eingestellt - abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie werden als erste/-r darüber informiert!


Ihre Vorteile beim Einkauf in unserer Online-Galerie:

- Alle Arbeiten sind von den Künstlern geschaffene und signierte Originale.

- Besichtigung nach Absprache in unserer Galerie in Dresden möglich.

- Die Lieferung erfolgt aufhängefertig.

- hochwertige und langlebige Materialien

- Sicherer Versand oder Selbstabholung in der Galerie.

- Alle Informationen zu Qualität & Service finden Sie hier.
Zuletzt angesehen