D. Hille: "Zwischen Himmel und Meer", Originalgemälde (Unikat) (A)

795,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.** zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Archiv-Nr.: ART-16156

    Künstler:
    Dirk Hille
    Status:
    Original
    Verfügbarkeit:
    Unikat
    Farbkomposition:
    Mehrfarbig
    Format:
    Einteilig
    Tiefe:
    ca. 2 cm
    Breite in cm:
    70
    Höhe in cm:
    50
    Technik:
    Digital- und Acrylmalerei, hochwertiges Druckverfahren
    Entstehungsjahr:
    2021
    Material:
    Leinwand auf Keilrahmen, hochwertige Drucktinten, feinste Künstleracrylfarben
» Frage stellen

» Alle Werke von Dirk Hille

Das Wichtigste auf einen Blick: Originalgemälde auf Keilrahmen | Unikat | hochwertige &... mehr
"D. Hille: "Zwischen Himmel und Meer", Originalgemälde (Unikat) (A)"

Das Wichtigste auf einen Blick:

Originalgemälde auf Keilrahmen | Unikat | hochwertige & langlebige Materialien | signiert | Lieferung inkl. Echtheitszertifikat

Weitere Informationen zum Kunstwerk:

Der Weg zum fertigen Werk ist bei Dirk Hille zuweilen sehr komplex: zunächst erweckt er eine reifende Idee skizzenhaft mit Farbe auf der Leinwand zum Leben. Die entstandene Struktur lässt der Dresdner Künstler sodann auf sich wirken in dem sie zu seinem täglichen Begleiter im Atelier wird.

Sobald sich in seiner Vorstellung und im täglichen Vorübergehen und Verweilen eine klarere Richtung für das Werk formt, beginnt eine spannende Synthese zwischen digitaler und realer Weiterentwicklung des Motivs: Farb- und Bildkomposition werden am iPad ent- und verworfen, ganze Vorstudien entstehen virtuell (und stellen schon eigenständige Werke dar), bevor er mit realer Farbe seine Arbeit fortsetzt und sie zu gegebener Zeit vollendet.

Bei der Symbiose von analoger und digitaler Malerei führt er beide Techniken physisch zusammen: Die Basis des fertigen Werkes wird digital finalisiert und sodann mit einem hochwertigen Druckerverfahren auf Leinwand gebracht. Ausgehend von dieser Basis arbeitet Hille in Acryl weiter, bis das Gemälde seinen Vorstellungen und Intentionen ganzheitlich entspricht.

Unsere Empfehlung: Werten Sie dieses Unikat mit einem hochwertigen Schattenfugenrahmen auf

Die große Mehrheit aller zeitgenössischen Kunstwerke auf Leinwand kann sehr von der Einfassung in einen Holzbilderrahmen profitieren. Nicht nur die besondere Hervorhebung im Raum ist ein Aspekt, der für die Rahmung spricht, sondern auch die Möglichkeit, die Wirkung der Farben zu beeinflussen. Viele Künstler stellen Ihre Öl- und Acrylgemälde daher bereits selbst schon mit einem optimal zur Bildaussage und Farbkomposition passenden Rahmen aus, da die Wirkung hier oft enorm ist.
In allen Fällen, bei denen das Werk - wie auch das hier vorgestellte Acrylgemälde von Dirk Hille - noch keinen Rahmen besitzt, können Sie Ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen folgend Kontrast und Farbwirkung erhöhen, oder die Farbkomposition dezenter und harmonischer wirken lassen. Möchten Sie die Farbwirkung hingegen möglichst unverändert lassen, kann insbesondere ein Rahmen mit einer wertigen Metallic-Folierung eine großartige Möglichkeit sein, das Gemälde stilsicher und ästhetisch aufzuwerten.

Je nach Ihrer individuellen Vorliebe empfehlen wir darauf basierend folgende Schattenfugenrahmen: Premium Schattenfugenrahmen weiß SR-M4035A14-w (für eine harmonische Farbwirkung), Premium Schattenfugenrahmen schwarz SR-M4035A12-s (für eine kontrastreiche Farbwirkung), Premium Schattenfugenrahmen schwarz & silber SR-M4035A1262SF-s (besonders hochwertige Wirkung, Farben bleiben weitestgehend unverändert)

Darüber hinaus bieten wir ein umfangreiches Portfolio an Schattenfugenrahmen, aus dem Sie Ihren Favoriten für dieses zeitgenössische Kunstwerk auswählen können.
Sie haben weitere Fragen zur Rahmung oder benötigen Beratung? Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 0049 351 3393959 oder nutzen Sie hier unser Kontaktformular.

Die fachgerechte Montage erfolgt für Sie fachgerecht und kostenfrei in unserer Galerie. Bitte berücksichtigen Sie die um ca. 5-7 Werktage verzögerte Lieferzeit, die sich durch die Produktion und Montage des Rahmens ergibt.

 

Weiterführende Links zu "D. Hille: "Zwischen Himmel und Meer", Originalgemälde (Unikat) (A)"

Hinweis zur Darstellung im Internet: die Fotografie der Kunstwerke wird in unserer Galerie unter optimalen Lichtverhältnissen vorgenommen, um möglichst realistische Abbildungen des jeweiligen Objektes zu gewährleisten. Bitte beachten Sie, dass es dennoch in Abhängigkeit vom darstellenden Monitor und dessen Einstellungen zu abweichenden Ergebnissen der Farbdarstellung kommen kann. Das Feedback unserer Kunden zeigt aber, dass die Werke in der Realität meist beeindruckender und nuancierter sind, als es digital darstellbar ist.


Noch nicht das richtige gefunden? Wöchentlich werden aktuelle Originale aus unseren Ateliers neu im Shop eingestellt - abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie werden als erste/-r darüber informiert!

Bestellen ohne Risiko: Selbstverständlich gilt das 14-tägige Widerrufsrecht

Ihre Vorteile beim Einkauf in unserer Online-Galerie:

- Von deutschen und internationalen Künstlern geschaffene Originale sowie authentifizierte, limitierte Editionen.

- Besichtigung nach Absprache in unserer Galerie in Dresden möglich.

- Hochwertige und langlebige Materialien

- Sicherer Versand oder Selbstabholung in der Galerie.

- Zertifizierung durch Trusted Shops, Einkauf bis zu 20 000 EUR absicherbar.

- Alle Informationen zu Qualität & Service finden Sie hier.
Bildende Kunst als Brücke zum Humanismus Der 1954 in Dresden geborene Künstler Dirk Hille... mehr

"Dirk Hille"

Künstler Dirk Hille

Bildende Kunst als Brücke zum Humanismus

Der 1954 in Dresden geborene Künstler Dirk Hille sieht sich zugleich als Getriebener und Treibender, dessen künstlerische Intention es ist, Geschichten mit einer humanistischen Botschaft zu erzählen. Diese bezieht sich nicht nur auf den philosophischen Aspekt seiner Arbeit, sondern spiegelt sich auch sehr bildhaft im Wesen seiner Sujets, die überwiegend den Menschen als individuelles Geschöpf zeigen, wider. Dies resultiert nicht zuletzt aus seiner, wie er es selbst formuliert, „endlosen Neugier auf Landschaften in Gesichtern“, welche den Betrachter auf Entdeckungsreise in die grenzenlose Vielfalt der Geschichten  aus Emotionen und Erfahrungen des Einzelnen einlädt. In diesem Kontext ist es ihm wichtig, den Betrachter mit ins Boot zu holen und ihm beim Prozess der Deutung seiner Arbeiten eine (mit-) entscheidende Rolle zuzuweisen.

Auch das verwendete Material hat maßgeblichen Einfluss auf Hilles Arbeiten, statt klassischer Leinwand verwendet er als Malgrund oft ausgefallenere Medien, die eher zufällig denn gezielt ausgewählt werden. Denn, so führt er aus, auch Material erzählt etwas über Gefühle und trägt über seine Struktur zur Bildwerdung bei.

Die Kunst, scheinbare Gegensätze zu vereinen

Das von ihm angewendete duale Prinzip, mit welchem er den digitalen und analogen Schaffensprozess miteinander versöhnt,  bereichert seine Arbeit seit einigen Jahren ungemein. Eins bedingt das andere, wie er leidenschaftlich ausführt, wenn man ihn in seinem kleinen Atelier von seiner Arbeit, seiner Berufung schwärmen lässt. Zeichenbuch und Tablet – es sind gleichberechtigte und sich gegenseitig bedingende Werkzeuge des bildnerischen Vortrags, bei dem Hille die Form dem Inhalt unterordnet.

 Sinnlich, vergnüglich, anspornend, untersuchend, sich jeder neuen Wendung aufgeschlossen zeigend, entstehen seine Bilder in einem meist mehrere Daseinsstufen durchlaufenden Prozess. Geschenke der Inspiration und Intuition, die er als das, was sie sind, zu nehmen weiß - bescheiden, begeistert und mit nie versiegendem Schaffensdrang der auch dann, wenn es düster wird, stets das Positive sieht.

Werdegang des Künstlers Dirk Hille

Dirk Hille begann seine berufliche wie auch künstlerische Laufbahn als Dekorationsmaler. Schon als Kind war Malen seine Leidenschaft und so entwickelte er als anfänglicher Autodidakt im Selbststudium bereits einen unverkennbaren Malstil. Seiner künstlerischen Eingebung konsequent folgend, absolvierte er von 1980 bis 1981 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden ein Abendstudium der Malerei bei Agathe Böttcher und Fritz Panndorf, dem sich eine einjährige Praktikantentätigkeit am Stadttheater in Freiberg anschloss. In den Jahren 1982 bis 1985 absolvierte er erfolgreich das Direktstudium der Theatermalerei an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Von 1985 bis 1988 arbeitete Hille als Ausstattungsleiter am Kulturpalast in Dresden und von 1988 bis 2017 als Theatermaler an den Landesbühnen Sachsen. Bereits seit 1985 ist Hille neben seiner Tätigkeit als Theatermaler auch als freiberuflicher Künstler und Diplom-Designer (FH) auf den Gebieten der Kunstmalerei sowie der Bühnenbildnerei tätig. Mit Beendigung seiner Berufstätigkeit im Jahr 2017 kann sich Hille nun fortan vollauf seiner Berufung, dem bildnerischen Schaffen, widmen.

Ausstellungen (Auszug):

2019 - Zionskirche Dresden „Angesichts“
2018
- Galerie „Abstrakte Momente“, Dresden, Gruppenausstellung „Positionen“
seit 2015
- vertreten durch EventART – Die Kunstmacher>
2014
- Künstlerfachmarkt - Galerie Gerstaecker, Dresden, „Wandeln oder Scheitern“
2007
- Zionskirche Dresden, „Karlekin“

1985 bis 2013 - Verschiedene Einzelausstellungen und kleine Präsentationen: Kulturhaus „Rudi Arndt", Galerie Obergasse Meißen, Kulturpalast Dresden, Galerie Appenhof, Buchladen Lesezeichen; Landesbühnen Sachsen, Theaterwerkstätten, Arztpraxen, Büro- und Geschäftsräume, Autohaus Gommlich

Bühnenbilder (Auszug):

COCO soll lachen, Burning Love, Valentin-Abend, Der Indianer will zur Bronx, Goldener Westen, Bremer Wald, König David Bericht (Brennhaus), Du sollst nicht lieben, Gustav Mahler Abend (Lieder eines fahrenden Gesellen)

Programmhefte, Werbeplakate, Logos

Bildnerische Interaktion mit Musikern (Kammerkonzerte in Wackerbarth)

 


Weiterführende Links zu "D. Hille: "Zwischen Himmel und Meer", Originalgemälde (Unikat) (A)"
Zuletzt angesehen