Abstraktes Acrylgemälde, A.Garbe: "Meditative Synästhesie" (E)

1.200,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

    Künstler:
    Andreas Garbe
    Farbkomposition:
    Mehrfarbig
    Format:
    Quadratisch, Einteilig
    Breite in cm:
    73
    Höhe in cm:
    73
    Technik:
    Vielschichtige Lasurtechnik auf Acrylbasis
    Entstehungsjahr:
    2018
    Material:
    Leinwand auf hochwertigem Hartholzkeilrahmen - schwere Ausführung, Feinste Künstleracrylfarben
» Frage stellen
Obwohl selbst kein Synästhetiker, fasziniert Andreas Garbe die Tatsache, dass es Menschen gibt,... mehr
"Abstraktes Acrylgemälde, A.Garbe: "Meditative Synästhesie" (E)"

Obwohl selbst kein Synästhetiker, fasziniert Andreas Garbe die Tatsache, dass es Menschen gibt, die Töne regelrecht sehen können. Eine Idee davon, wie es sich anfühlen muss, Musik derart wahrnehmen zu können, erhält man seiner Aussage nach bei der Meditation mit sphärischer Musik. Mit dem abstrakten Acrylgemälde "Meditative Synästhesie" versucht der Künstler, diese meditative Erfahrung ins visuelle zu übersetzen - und tatsächlich entspricht das Sujet in etwa der dazugehörigen, eher gedanklichen Wahrnehmung. Frei von Gegenständlichkeit und Ordnung sind subtile Farben erkennbar, die einem lautlosen Rhythmus scheinbar chaotisch folgen. Das in zahlreichen Lasurschichten angelegte abstrakte Acrylgemälde vermittelt eine Optik von nicht greifbarer Tiefe, in der man sich, ganz wie in einem meditativen Zustand, verlieren kann.

Die Möglichkeiten, die die Meditation eröffnen, übten schon immer einen großen Reiz auf ihn aus, so dass es nicht verwunderlich ist, dass er damit zusammenhängende Themen in seinen abstrakten Acrylgemälden verarbeitet.
Die anfängliche Idee, "Traumbilder" mit Hilfe von Meditation zu kreieren, entwickelte er dazu weiter, den gedanklichen Zustand während seiner Meditationen in abstrakten Acrylgemälden zu manifestieren. Naheliegender weise inspirierte ihn in diesem Kontext auch die Farbfeldmalerei Rothkos, wobei er die monochromen Farbfelder mit komplexeren, durch vielschichtige Lasurtechnik geprägte "Farbräume" ersetzt.  Dezente Farbkontraste lässt er dabei ebenso zu, wie monochrom angelegte Kompositionen, gemeinsam ist den  abstrakten Acrylgemälden dieser Reihe die facettenreiche, mittels der Lasurtechnik geschaffene Tiefe, die eine Idee von Dreidimensionalität vermittelt.

Entsprechend der Thematik sind diese meditativen, abstrakte Acrylbilder bisher frei von figurativen,  gegenständlichen und anderen gestalterischen Grund-Konzepten. Wie bei der Fokussierung des Gedankenflusses bei der Meditation, folgen die Sujets seiner abstrakten Acrylgemälde einer von Form und Konzept befreiten Reduktion auf das Wesentliche. Ohne einem konkreten Muster folgend werden die  unterschiedlichen Farbschichten aufgebaut, gezielt eingesetzte Gieß- und Schütttechniken verleihen dem entstehenden abstrakten Acrylgemälde einen natürlich und organisch anmutenden Charakter.

Das abstrakte Acrylgemälde wird inklusive des abgebildeten Rahmens geliefert. Sofern Sie es vor einer Bestellung besichtigen möchten, ist dies noch bis einschließlich 04. September 2018 in unserer Dresdner Kunstgalerie innerhalb der Öffnungszeiten möglich. Für eine Besichtigung nach Ausstellungsende vereinbaren Sie bitte telefonisch oder schriftlich einen Termin mit uns, hier finden Sie unsere Kontaktinformationen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das abstrakte Acrylgemälde wurde in unserer Galerie unter optimalen Lichtverhältnissen fotografisch dokumentiert, um eine möglichst realistische Abbildungen des Werkes  zu gewährleisten. Bitte beachten Sie, dass es dennoch in Abhängigkeit vom darstellenden Monitor und dessen Einstellungen zu abweichenden Ergebnissen der Farbdarstellung kommen kann. Das Feedback unserer Kunden zeigt aber, dass die Werke in der Realität meist beeindruckender und nuancierter sind, als es digital darstellbar ist.

"Andreas Garbe"

Andreas GarbeIn seinen Arbeiten setzt sich der Künstler insbesondere mit den Eindrücken seiner Reisen, die Ihn zusammen mit seiner Lebensgefährtin um die ganze Welt führen, auseinander. Schwerpunkte sind u.a. landschaftliche Abstraktionen,  untergegangene Kulturen sowie die Konfrontation mit den Konsequenzen menschlichen Handelns. Die Acrylfarbe dient ihm hierbei als Ausdrucksmittel, das sowohl ein- als auch dreidimensional die Visualisierung der verarbeiteten Themen ermöglicht.

 "Die überwiegend abstrakten Arbeiten des Dresdner Künstlers Andreas Garbe beeindrucken den Betrachter durch eine sichere Farbästhetik stilistische Eigenständigkeit und nicht zuletzt durch handwerkliches Können.In seinen meist monochromatisch angelegten Kompositionen verweben sich figurative und nonfigurative Elemente, weich und organisch wirkende Formen mit strengen Kuben zu einer harmonischen Einheit.Ob fesselnde Lebendigkeit, fast magische Ruhe oder erfrischende Leichtigkeit – Andreas Garbe beherrscht den Ausdruckswert der Farben, lässt sie kraftvoll aus ihrem tiefsten Inneren heraus leuchten und hat so die Antwort auf eine Frage gefunden, der sich der Maler von jeher stellen muss.

Aber Andres Garbe gehört auch zu denen, die auf der Suche sind, auf der Suche nach den Möglichkeiten der künstlerischen Umsetzung von Erlebtem und Erfahrenem. Seine Themen reichen von der Geschichte bis in die Gegenwart: So lässt er unter dem Eindruck seiner Reisen die Mythologien unterschiedlichster Kulturen lebendig werden, erzählt in seinen Arbeiten von beeindruckenden Naturerlebnissen oder reflektiert, last but not least, das Ewig-Zwischenmenschliche.

Ein anspruchsvoller Ansatz, der den intellektuellen ebenso wie den sensiblen Betrachter fordert und dem Andreas Garbe selbst mit großer Ernsthaftigkeit gegenüber steht“ Petra Klein, September 2009

Kurzvita:

Jahrgang 1975

Seit 2002: Autodidaktisches Studium der Malerei, Schwerpunkt abstrakte Acrylmalerei

2003: Gründung der Künstlergruppe Event Horizon

2005: Eröffnung der Galerie Abstrakte Momente in Dresden

2004 – 2008: zahlreiche Reisen, u.a.:

   - 2005: Chinareise: asiatische Kultur, Architektur und Mentalität

   - 2007: Australienreise, Westküste: Landschafts-/Naturimpressionen; Erste Eindrücke Kunst, Kultur und Mythen der Aborigines, Erlernen des  Didgeridoospielens

   - 2008: Mexico, Rundreise Yucatan: Architektur, Geschichte und Mythen der Maya

2009: Geburt der Töchter Lilith und Sienna

2010 - 2012: Zahlreiche Kurzreisen, Landschaftsimpressionen und Studium verschiedener vorzeitlicher MittelmeerKulturen (u.a. Talaiot, Nuraghen, Torreaner)

Seit 2012: Fokus auf vielschichtige Lasurmalerei (Acryl), inspiriert von Otto Dix

seit 2013: weitere die Arbeit beeinflussende Reisen, u.a. Korsika, Marrakesch, Saloniki, Cuba

2014: Westküste & Rotes Zentrum Australien, Landschaftsimpressionen & weitere Studien Kunst und Mythen der Aborigines
2015 - 2017: zahlreiche Reisen in Europa, Landschaftsstudien und historische Architektur
Seit 2018: Weitere Intensivierung der mehrschichtigen Lasurmalerei, jetzt auch mit Ölfarbe

 

Ausstellungen (Auszug)

 - Seit 2005: regelmäßige Teilnahme an Gruppenausstellungen

- Dezember 2007: Einzelausstellung „Malerische Symbolik“

- Juli 2008: Kunst am Bau, Gemeinschaftsprojekt mit Jörg Haubner in der Dresdner Neustadt

- Seit August 2008: Dauerausstellung im Ramada Hotel Dresden

- 2009 bis 2013: Dauerausstellung bei Dresden Elektronik „Abstrakte Variationen“

- Dezember 2009: Einzelausstellung "Struktur & Fläche", IFW Dresden

- Juni 2010: Einzelausstellung "Relikte", Galerie Abstrakte Momente

- Einzelausstellung "Köpfe, Visionen, Erinnerungen“, Ramada Hotel Dresden

- Juni 2011: Einzelausstellung "Grün!", Galerie Abstrakte Momente

- September 2013: Einzelausstellung "Nah & Fern", Galerie Abstrakte Momente

- seit 2014: Dauerausstellung "Werksschau T. Stephan & A. Garbe", Gabriel GmbH Basel/Schweiz

- März 2015: Doppelausstellung mit T. Stephan "10 Jahre, 2 Wege", Galerie Abstrakte Momente

 


Weiterführende Links zu "Abstraktes Acrylgemälde, A.Garbe: "Meditative Synästhesie" (E)"

Hinweis zur Darstellung im Internet: die Fotografie der Kunstwerke wird in unserer Galerie unter optimalen Lichtverhältnissen vorgenommen, um möglichst realistische Abbildungen des jeweiligen Objektes zu gewährleisten. Bitte beachten Sie, dass es dennoch in Abhängigkeit vom darstellenden Monitor und dessen Einstellungen zu abweichenden Ergebnissen der Farbdarstellung kommen kann. Das Feedback unserer Kunden zeigt aber, dass die Werke in der Realität meist beeindruckender und nuancierter sind, als es digital darstellbar ist.


Noch nicht das richtige gefunden? Wöchentlich werden aktuelle Originale aus unseren Ateliers neu im Shop eingestellt - abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie werden als erste/-r darüber informiert!


Ihre Vorteile beim Einkauf in unserer Online-Galerie:

- Alle Arbeiten sind von den Künstlern geschaffene und signierte Originale.

- Besichtigung nach Absprache in unserer Galerie in Dresden möglich.

- Die Lieferung erfolgt aufhängefertig.

- hochwertige und langlebige Materialien

- Sicherer Versand oder Selbstabholung in der Galerie.

- Alle Informationen zu Qualität & Service finden Sie hier.
Zuletzt angesehen